Skip to main content

Industrie und Grüner Deal

Eine Industriestrategie für ein wettbewerbsfähiges, grünes und digitales Europa

Klimaneutralität bis 2050 – dazu müssen wir das enorme Potenzial der Weltmärkte für emissionsarme Technologien sowie nachhaltige Produkte und Dienstleistungen nutzen. Der Übergang zu einer klimaneutralen und kreislauforientierten Wirtschaft erfordert den Einsatz der gesamten Industrie. Dabei kommt allen industriellen Wertschöpfungsketten, vor allem aber energieintensiven Sektoren, eine zentrale Rolle zu.

Die neue Industriestrategie für Europa wird den grünen und digitalen Wandel vorantreiben und uns weltweit noch wettbewerbsfähiger machen. Mit erschwinglichen, sauberen Technologien und neuen Geschäftsmodellen wird sie die Industrie bei der Verringerung ihres CO2-Fußabdrucks unterstützen. Die Lehren aus der Corona-Krise sind gezogen – jetzt gilt es, beim ökologischen und digitalen Wandel Fahrt aufzunehmen und der europäischen Industrie die Führung zu sichern.

Im Sinne einer Senkung der Netto-Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 % gegenüber 1990 hat die EU-Kommission konkrete Vorschläge für eine neue Klima-, Energie-, Verkehrs- und Steuerpolitik vorgelegt. Mehr zur Umsetzung des europäischen Grünen Deals.

Dokumente

 

10 MÄRZ 2020
A new Industrial Strategy for a globally competitive, green and digital Europe Factsheet
English
(5.95 KB - HTML)
Herunterladen

 

10 MÄRZ 2020
Unleashing the full potential of European SMEs
English
(5.95 KB - HTML)
Herunterladen

 

10 MÄRZ 2020
A single market that delivers for businesses and consumers
English
(5.95 KB - HTML)
Herunterladen