Skip to main content

Klimaschutz und Grüner Deal

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Um dieses Ziel zu erreichen, muss der CO2-Ausstoß in allen Sektoren – von Industrie und Energie über Verkehr und Landwirtschaft – gesenkt werden. Der Klimawandel ist eine globale Bedrohung und kann nur global bewältigt werden. Deshalb engagiert sich die EU aktiv und unterstützt ihre internationalen Partner beim Klimaschutz, insbesondere im Zuge des UNO-Rahmenübereinkommens über Klimaänderungen (UNFCCC) und des Pariser Klimaschutzabkommens. Parallel zu ihren Klimaschutzmaßnahmen ergreift die EU Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel. Hierbei geht es darum, den bereits unumkehrbaren Folgen des Klimawandels zu begegnen.

Weitere Informationen zu EU-Klimaschutzmaßnahmen

Im Sinne einer Senkung der Netto-Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 % gegenüber 1990 hat die EU-Kommission konkrete Vorschläge für eine neue Klima-, Energie-, Verkehrs- und Steuerpolitik vorgelegt. Mehr zur Umsetzung des europäischen Grünen Deals

Die Europäische Kommission trat dem Europäischen Klimapakt bei und verpflichtete sich, ihre Tätigkeiten bis 2030 klimaneutral zu machen. In ihrer Mitteilung und ihrem Aktionsplan für eine umweltfreundlichere Kommission vom April 2022 verpflichtete sich die Kommission, ihre Treibhausgasemissionen gegenüber 2005 schrittweise um mindestens 60 % zu senken und alle verbleibenden Emissionen im Jahr 2030 in Form hochwertiger, zertifizierter Maßnahmen zum CO2-Abbau zu kompensieren.

Im Blickpunkt

Dokumente

 

18 MÄRZ 2022
Factsheet: Climate Law
English
(PDF)
Herunterladen

 

18 MÄRZ 2022
Factsheet: Climate Pact
English
(PDF)
Herunterladen

 

12 DEZEMBER 2020
Factsheet: Climate Diplomacy
English
(5.95 KB - HTML)
Herunterladen

 

17 SEPTEMBER 2020
Factsheet: The 2030 Climate Target Plan: A Vision for Europe
English
(5.95 KB - HTML)
Herunterladen

 

4 MÄRZ 2020
Vorschlag der Kommission für eine Verordnung: Europäisches Klimagesetz
Deutsch
(404.7 KB - HTML)
Herunterladen