Zum Hauptinhalt

Strategische Kommunikation und Bekämpfung von Desinformation

Dies ist eine maschinelle Übersetzung durch den eTranslation-Dienst der Europäischen Kommission, der Ihnen hilft, diese Seite zu verstehen. Bitte lesen Sie die Nutzungsbedingungen. Um die Originalfassung zu lesen, gehen Sie zur Quellenseite.

Desinformation und ausländische Informationsmanipulation und Einmischung stellen eine ernsthafte Bedrohung für unsere Gesellschaften dar. Sie können demokratische Institutionen und Prozesse (wie Wahlen) untergraben, indem sie Menschen daran hindern, fundierte Entscheidungen zu treffen oder sie von der Wahl abhalten. Und sie können Gesellschaften polarisieren, indem sie Gemeinschaften gegeneinander ausspielen.

Neue Technologien haben es feindseligen Akteuren ermöglicht, Desinformation zu verbreiten und Informationen in einem Umfang und mit einer Geschwindigkeit zu manipulieren, die noch nie zuvor gesehen wurde.

Die Bekämpfung von Desinformation und Informationsmanipulation ist daher eines der drängendsten Fragen für die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten.

81%
Die europäischen Bürger sind sich einig, dass die Existenz von Nachrichten oder Informationen, die die Realität falsch darstellen oder sogar falsch sind, ein Problem für die Demokratie ist.
68%
Die europäischen Bürger sind sich einig, dass sie oft auf Nachrichten oder Informationen stoßen, von denen sie glauben, dass sie die Realität falsch darstellen oder falsch sind.

Was ist das Neueste?

Wie reagieren wir?

Die Europäische Kommission verstärkt ihre strategische Kommunikation als Reaktion auf Desinformation und ausländische Informationsmanipulation und Einmischung gegen die EU-Politik. Dies erfordert einen ganzen gesellschaftlichen Ansatz, da viele Sektoren unserer Gesellschaften eine wichtige Rolle bei der Verhütung und Bekämpfung von Desinformation spielen. Darüber hinaus ist es wichtig sicherzustellen, dass die Bürger Zugang zu hochwertigen Nachrichten und Informationen haben, denen sie vertrauen können.

Unsere Reaktion auf Desinformation konzentriert sich auf:

  • Entwicklung von Strategien zur Stärkung unserer Demokratien, zur Erschwerung von Desinformationsakteuren, Online-Plattformen zu missbrauchen und Journalisten und Medienpluralismus zu schützen
  • Sensibilisierung für Desinformation und unsere Bereitschaft und Reaktion
  • Stärkung der gesellschaftlichen Widerstandsfähigkeit gegen Desinformation durch Medienkompetenz und Faktenprüfung
  • Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, nationalen Behörden oder Dritten

Haupthandlungsfelder

An online platform notifying a smartphone user that the content they are trying to access contains false information.

Sicherstellung, dass Plattformen dank des Gesetzes über digitale Dienste, des Verhaltenskodex für Desinformation, des KI-Gesetzes und der Transparenz politischer Werbung Verantwortung bei der Bekämpfung von Desinformation übernehmen.

A laptop displaying both fake and real versions of a video.

Entlarvung gemeinsamer Mythen und Narrative, Entlarvung von Desinformationstaktiken und Bekämpfung der systematischen Informationsmanipulation Russlands und Gewährleistung der Bereitschaft im Falle von Cyberangriffen

A teacher monitoring her students using laptops in a classroom.

Die Bürger in die Lage zu versetzen, das moderne Nachrichtenumfeld zu navigieren, Orientierungshilfen für die Bekämpfung von Desinformation durch Bildung bereitzustellen und Lehrern und jungen Menschen dabei zu helfen, sie zu erkennen und zu stoppen

Unterstützung der unabhängigen Gemeinschaften Europas zur Bekämpfung von Desinformation und Gewährleistung des Zugangs der Öffentlichkeit zu faktisch geprüften und vertrauenswürdigen Daten und Informationen

Sensibilisierung, Vorsorge und Reaktion

Sanktionen gegen Kreml-Medien

Russland hat eine groß angelegte Desinformationskampagne durchgeführt, um die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten zu enttablisieren.

Um dem entgegenzuwirken, hat die EU Sanktionen gegen Desinformations- und Informationsmanipulationsvermögen und Akteure des Kremls verhängt.

Stärkung der gesellschaftlichen Widerstandsfähigkeit gegen Desinformation

Um Desinformation entgegenzuwirken, müssen Bürger, Organisationen und Behörden alle gut ausgestattet sein.

A person reading a newspaper at a newsstand.
Guidelines for Member States to enable citizens of all ages to navigate the modern news environment and make informed decisions.
An animated graphic depicting four people looking at mobile phones, with the text "How to spot and fight disinformation".
With this toolkit, secondary school teachers can support their students to spot disinformation when they are browsing online.

Unterstützung von Fact-Checking-Organisationen

Zeitplan für EU-Maßnahmen gegen Desinformation

  1. März 2024

    Die Kommission veröffentlicht Leitlinien im Rahmen des Gesetzes über digitale Dienste für sehr große Online-Plattformen und Suchmaschinen zur Minderung von Online-Risiken, die sich auf die Integrität der Wahlen auswirken können, mit spezifischen Leitlinien für die Wahlen zum Europäischen Parlament im Juni 2024.

  2. März 2024

    Ein neues Kompendium zur Cybersicherheit zum Schutz der Integrität von Wahlen wird veröffentlicht

     


     

  3. Dezember 2023

    Die Kommission nimmt das Paket „ Verteidigung der Demokratie“ vor den Europawahlen 2024 an

  4. Oktober 2023

    Die Kommission veröffentlicht eine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen, um EU-Faktenprüfer bei der Ermittlung und Entlarvung von Desinformation zu unterstützen.

  5. Oktober 2022

    Die Kommission veröffentlicht Leitlinien für Lehrer und Erzieher in Grund- und Sekundarschulen, wie Desinformation bekämpft und digitale Kompetenzen in ihren Klassenzimmern gefördert werden können.

  6. Juni 2022

    Ein gestärkter Verhaltenskodex für Desinformation wird von wichtigen Online-Plattformen, aufstrebenden und spezialisierten Plattformen, Akteuren der Werbebranche, Faktenprüfern, Forschungs- und Organisationen der Zivilgesellschaft unterzeichnet.

  7. November 2021

    Die Kommission legt einen Vorschlag für neue Gesetze zur Transparenz und Ausrichtung politischer Werbung vor

  8. Dezember 2020

    Die Kommission legt einen Vorschlag für das Gesetz über digitale Dienste vor

  9. Dezember 2020

    Die Kommission legt ihren Aktionsplan für Demokratie auf

  10. Juni 2020
  11. März 2019

    Der EAD startet sein Schnellwarnsystem

  12. Dezember 2018

    Die Kommission und der EAD erstellen einen Aktionsplan zur Bekämpfung von Desinformation 

  13. September 2018

    Erster Verhaltenskodex zur Bekämpfung von Desinformation


     

  14. September 2018

    Die Kommission veröffentlicht eine Mitteilung über freie und faire Europawahlen 
     

  15. April 2018
  16. April 2016

    Ein gemeinsamer Rahmen zur Bekämpfung hybrider Bedrohungen wird angenommen, um feindlichen Aktionen entgegenzuwirken, die eine Region oder einen Staat destabilisieren sollen.

  17. Januar 2015

    Start der Task Force East StratCom des EAD zur Bekämpfung russischer Desinformationskampagnen