Skip to main content

Finanzierungsmöglichkeiten für KMU

Die wichtigsten Finanzierungsmöglichkeiten

Verbesserung des Zugangs von KMU zu Finanzmitteln und Märkten

Mit dem Binnenmarktprogramm soll der Zugang von KMU zu Finanzmitteln und Märkten verbessert werden. Das Programm wird von der Europäischen Exekutivagentur für den Innovationsrat und für KMU (EISMEA) verwaltet.

Förderung der Energie-, Verkehrs- und digitalen Netze der EU durch KMU

KMU kommen auch für EU-Finanzhilfen im Rahmen der Fazilität „Connecting Europe“ infrage, die der Finanzierung von Projekten auf den Gebieten Energie, Verkehr und IKT dient. Die Tranchen der Fazilität „Connecting Europe“ werden von der Europäischen Exekutivagentur für Klima, Infrastruktur und Umwelt (CINEA) und der Europäischen Exekutivagentur für Gesundheit und Digitales (HaDEA) verwaltet.

KMU im Bereich Forschung und Innovation

Das wichtigste Förderprogramm für Forschung ist Horizont Europa, das Nachfolgeprogramm von Horizont 2020. Im Rahmen des Programms werden Projekte in zahlreichen Fachbereichen unterstützt, die von Organisationen oder Einzelpersonen durchgeführt werden.

KMU in den Regionen Europas

Durch die Kohäsionspolitik der EU soll das Wohlstandsgefälle zwischen den Regionen Europas verringert werden. Ihr Schwerpunkt liegt auf in Städten und Regionen sowie in der Realwirtschaft getätigten Investitionen zur Ankurbelung von Wachstum und Beschäftigung. Ansatzpunkte der Kohäsionspolitik sind u. a. der Klimawandel und die Abhängigkeit von Energieeinfuhren, und sie wirkt der Armut und sozialen Ausgrenzung entgegen.

Eine der zentralen Prioritäten der Kohäsionspolitik ist die Unterstützung von KMU. Dabei ist jedes EU-Land für die Verwaltung der Mittel zur Förderung der Kohäsion in seinem Hoheitsgebiet verantwortlich.

Unterstützung für KMU im Agrarsektor

Im Zuge der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) werden Finanzmittel für kleine Unternehmen bereitgestellt, und zwar über

Andere Finanzierungsmöglichkeiten für KMU

  • Die Europäische Kommission vergibt Finanzhilfen für Projekte und Organisationen, die die Interessen der EU fördern. KMU und andere interessierte Kreise können sich über Ausschreibungen im Rahmen der EU-Förderprogramme bewerben. Außerdem vergibt die Kommission öffentliche Aufträge zur Beschaffung von Waren und Dienstleistungen. Die Auftragnehmer werden im Zuge von Ausschreibungen ausgewählt.
  • Die EU unterstützt Unternehmer und Unternehmen im Rahmen verschiedener Programme. Die Mittel werden über lokale Finanzinstitute bereitgestellt. Über das Web-Portal „Zugang zu Finanzmitteln“ können Sie nach Krediten, Bürgschaften, Beteiligungskapital und anderen EU-Finanzierungsmöglichkeiten für Projekte suchen.
  • Über das Mikrofinanzierungsinstrument des Programms für Beschäftigung und soziale Innovation (EaSI) wird der KMU-Sektor durch Kredite von bis zu 25 000 EUR für Personen, die ein Kleinunternehmen gründen oder aufbauen möchten, unterstützt.
  • Der Europäische Sozialfonds Plus (ESF+) hilft KMU, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, zum Beispiel durch Schulungsmaßnahmen.
  • Der Europäische Meeres-, Fischerei- und Aquakulturfonds (EMFAF) kommt vor allem KMU zugute, da der Fischerei- und Aquakultursektor zum Großteil aus kleinen und mittleren Unternehmen besteht.
  • Das von CINEA verwaltete LIFE-Programm für Klimapolitik hilft Unternehmen, ihre grünen Erzeugnisse, Technologien, Dienstleistungen und Verfahren auf den Markt zu bringen. Das geschieht durch die Finanzierung sogenannter marktnaher Projekte.
  • Finanzierungsmöglichkeiten im Bereich Entwicklung